Marketing für Fitness Studios Teil 1

Nadine Klenke —  22. Oktober 2013

Was bedeutet Marketing für Fitness Studios und wie wichtig ist es für mein Studio? Diese Frage werde ich in der folgenden Artikelserie beleuchten.

Informationsdefizite sind in mehr als 60% verantwortlich für das Scheitern von Fitness Studios. Fehlende Marktkenntnisse und mangelhafte Vermarktung sind dabei die zwei Hauptfaktoren. Wer sich nicht am Markt orientiert und eine falsche Leistung anbietet, kann als Studiobetreiber keinen Erfolg haben. Kaum ein Betreiber ist sich dieser Fehler bewusst. Meistens sucht man die Schuld des Scheiterns bei jemanden anderen, zum Beispiel dem Berater oder in der schlechten wirtschaftlichen Lage.

Was ist Marketing genau?

Der Begriff Marketing ist heute fast eine Modesache, doch wer nicht BWL studiert hat, weiß häufig wenig bis gar nichts damit anzufangen. Marketing wird häufig mit Werbung verwechselt, aber Werbung ist nur ein Teil des Marketings. Die einfachste Definition von Marketing ist das unternehmerische Handeln, das sich am Markt orientiert. Man kann Marketing auch als Führungsinstrument bezeichnen, denn durch sinnvolle Strategien wird das Unternehmen zum Markt geführt oder manchmal auch weg davon. Marketing kann auch im Zusammenhang mit der Kundenorientierung genannt werden, denn das Studio sollte im Sinne des Kunden handeln und dadurch eine emotionale Bindung aufbauen.
Bei allen Definitionen und Aussagen zu Marketing darf man eines nicht vergessen, das Produkt, sprich Fitness soll an den Mann gebracht werden, im Fokus steht meistens die Erhöhung der Mitgliederzahl und resultierend daraus der Umsatz. Mit der richtigen Marketingstrategie kann sich jedes Fitness Studio erfolgreich am Markt positionieren. Wichtig daher liebe Fitness Studio Betreiber: schafft euch eine Identität für euer Unternehmen und sichert euch damit einen Vorteil zu euren Mitbewerbern.

Eure Aufgabe

Als Fitness Studio Betreiber habt ihr die Aufgabe, euch, euer Produkt und eure Leistung bekannt zu machen. Die Anzahl an potenziellen Kunden ist groß. Aber der Wettbewerb ebenfalls. Seid einmalig, besonders, erfüllt bestehende Kundenwünsche.

Mit einer Aktion, wie ein Tag der offenen Tür oder eine Eröffnung kann man potentielle Kunden nicht mehr werben, das ist nicht innovativ und es macht jeder.
Sehr eure Hauptaufgabe mehr darin, euer Studio bekannt zu machen, eure Leistung für die ihr steht in den Köpfen der potentiellen Kunden zu verankern. Ihr müsst dauerhaft in Erinnerung bleiben. Das ist eine permanente Aufgabe, die ihr als Studio Betreiber ständig verfolgen solltet.
Viele Fitness Studiobetreiber vernachlässigen aber ihren Marktauftritt und ihre Werbeanstrengungen nicht zuletzt deswegen, weil sie vom Tagesgeschäft viel zu stark beansprucht werden. Ihr solltet nicht im Alltag vergessen wie wichtig ein Marketing Plan ist. Das sollte Vorgabe für eure Unternehmensplanung und Philosophie sein. Marketing lebt von Kontinuität und nicht jede Maßnahme führt kurzfristig zum Erfolg.

Fehlerquellen

Mir ist in den vergangenen Jahren immer wieder aufgefallen, das besonders Fitnessunternehmer sprunghaft und konzeptlos sind, das ist ein häufiger Marketingfehler der gemacht wird.
Marketingaktivitäten werden situationsspezifisch, ad hoc, mal hier, mal da eingesetzt. Eine klare Planung und Budgetierung von Marketingaktionen findet in der Regel nicht statt. Je nach finanziellem Spielraum und zeitlichen Kapazitäten werden mal mehr, mal weniger, mal auch gar keine Aktivitäten gemacht.
Ich nenne es das Schützengraben-Verhalten. Schnell raus gucken und schießen und dann wieder verstecken. Das bringt leider keinen Erfolg! Kurzfristige Marketingmaßnahmen, die oft gut gemeint sind und auch große Anstrengungen bedeuten, verpuffen einfach in ihrer Effektivität. Mein Credo deshalb, lieber weniger, dafür aber kontinuierlich den gezielten Einsatz von Marketing für euer Studio nutzen.

Lest im nächsten Artikel, wie ihr den richtigen Marketing Mix für euch entwickeln könnt.
Ich freue mich auch über Kontakte und berate euch auch gerne vor Ort.

Eure Nadine Klenke

Nadine Klenke

Posts